Sommerzeit - Badezeit

Schnarragagges Heidenei
Pack dei Hudelmale ei
Und denn nix wia naus auf d’Fasnet
Hei mir jucked hin und her
In unserm Häs fällt des it schwer
Und jetzt nix wia naus auf d’Fasnet
und do kommet au scho gsprunga
Grundhold und Reitenderle
und des Fasnetslied wird g’sunga
Mei des isch halt oifach schee
Schnarragagges Heidenei
Pack dei Badesach au ei
Denn am Aschermittwoch isch scho all’s vorbei...

Zur Melodie von "Pack die Badehose ein" waren diese Textzeilen in der letzten Fasnet oft zu hören. Jetzt stehen auch die Gewinner unseres Motto "Seenrätsels", das beim Narrenbäumlesetzen am 11.11.2013 verteilt wurde, fest:

Zugegeben, es war nicht ganz einfach. Beispielsweise sind die "historischen" - heute nicht mehr existierenden – Weiher (Grünenberger Weiher, Boscher Weiher, Horber Weiher, Samisweiler Weiher, Reipertshofer Weiher, Hunauer Weiher, Lausweiher, Rahmhaus Weiher, Bachmühler Weiher) nicht mehr vielen Menschen geläufig. Und dann noch herausfinden, daß der mit angegebene "Langenacker Weiher" nie existiert hat, bedeutet schon tief in die Kißlegger Geschichte einzutauchen...

Oder die Frage, welches das flächenmäßig größte Gewässer auf dem Kißlegger Gemeindegebiet ist? Zur Auswahl standen Wuhrmühleweiher, Argensee, Obersee...
Die komplette Lösung des Seenrätsels kann hier heruntergeladen werden.

Download: <<< Lösung des Seenrätels >>>

Unter den zahlreichen Einsendungen haben 2 Teilnehmer exakt die gleiche Punktezahl erreicht.

Wir danken Herrn Bürgermeister Krattenmacher deshalb für die Bereitschaft, gleich 2 Familien-Jahreskarten für das Kißlegger Strandbad an die Gewinner - Familie Karle aus Kißlegg und Familie Wiltsche aus Wangen - zu spenden!

Allen Teilnehmern ein herzliches Dankeschön!