Bei tristem Novemberwetter hat die Narrenzunft Kißlegger Hudelmale am 11.11.2016 pünktlich um 11.11 Uhr traditionell das Narrenbäumle gesetzt. Da viele Kindergartenkinder treue Besucher dieses Schauspiels sind, fand man sich auch dieses Jahr wieder auf dem Rathausplatz ein. Dort wurde das noch kleine Narrenbäumle mit allerlei wundersamen Säften begossen und mit gereimten Sprüchen zum Wachstum angeregt. Bürgermeister Dieter Krattenmacher gab sogar ein Lied für das Bäumle zum Besten.
Mit Spannung erwartet wurde die Verkündung des Fasnetsmottos für das Jubiläumsjahr 2017, unter dem auch das große Festwochenende mit dem Landschaftstreffen Oberschwaben-Allgäu der VSAN steht:
„Klappe die 50. – Närrische Festspiele“
Passend zum Motto, wurde das ganze Geschehen symbolisch mit einer 100 Jahre alten Filmkamera aufgenommen.
Bei der Umsetzung des Mottos in der nächsten Fasnet sind der Phantasie natürlich wieder keine Grenzen gesetzt, was Vize-Zunftmeister Markus Veser den Anwesenden in Reim-Form mit auf den Weg gab:


Und beim Motto für’s nächste Johr
geht ja leider nicht hervor,
was ma ka eindeutig macha
in der Fasnet bloß für Sacha

Regisseur und Kameramann,
Filmstar vielleicht dann und wann.
Die nächste Fasnet wird grandios,
denn d‘Phantasie ist grenzenlos

Märchenfilme haufenweis
oder Raumschiff Enterprise,
Frankenstein und Zeichentrick
oder ein Theaterstück ?

In Kißlegg gab es früher auch
ein Lichtspielhaus zum Hausgebrauch.
Kinohits gab’s dort zu sehn.
Heimatschnulzen wunderschön!


Auf eine tolle Umsetzung des Fasnetsmotto im Jubiläumsjahr freut sich Euer Zunftrat!
Gründungsmitglied Manfred Schuwerk, derzeit im fernen Thailand, hatte extra einen Liedtext zum Narrenbäumlesetzen auf die bekannte Melodie „Droben auf der rauhen Alb“ geschrieben, den die Zunfträte zum Besten gaben. Die Besucher stimmten bald mit ein und so wurde auf dem Rathausplatz gemeinsam gesungen und geschunkelt.
Für alle Kinder gab es von der Narrenzunft noch ein süsses Stückle passend zum Jubiläumsmotto mit auf den Weg zurück in die Kindergärten. Und für die Narren und Bürger ging es dann weiter zum traditionellen Kuttelnessen in den Gasthof Ochsen. Die Vorfreude auf die Fasnet war allen anzumerken.

 



Erhältlich seit 11.11.2016:
SCHNARRAGAGGES-BLÄTTLE
- Jubiläumsausgabe 2017 –
DIE Festschrift zum 50. Geburtstag DER Kißlegger Narrenzunft !
·         Alle Infos zum Landschaftstreffen 2017
·         Geschichtliches und Historisches zur Kißlegger Fasnet
·         Interviews & Erinnerungen aus Zunftratsfamilien
·         Geschichten über „Kißlegger Originale“
·         Beiträge aus einem Schulprojekt der Realschule Kißlegg
·         Lustige Begebenheiten aus Kißlegg


Verkaufsstellen Narrenblättle:
Esso & Shell-Tankstelle Kißlegg, Bäckerei Stampfer (Waltershofen), „Die Blumenbinderin“ Sissi Dunst, Kurapotheke, Gasthaus „Ochsen“, Schlosskeller, sontag's Schlossparkrestaurant, Elektro Schneider, Bäckerei Strang Herrenstraße, Bahnhof Kißlegg „Gleis 9“, BayWa (Lagerhaus), Vollmer’s Getränkeladen, Finkbeiner Getränke, Getränke Kiechle, Bücherstube